Wir möchten Ihnen Herrn Florian Dörschug als Teammitglied der EEP vorstellen / EnMF Schulung

Im Herbst 2014 schloss Herr Dörschug erfolgreich sein Studium Europäische Energiewirtschaft an der Fachhochschule Kufstein, sowie der Pontificia Universidad Católica del Perú in Lima ab.

Zusätzlich erwarb er Zusatzqualifikationen der Versorgungstechnik an der Hochschule München.

Während des Studiums sammelte er erste Erfahrung in der Beratung bei diversen Projekten im Bereich erneuerbarer Energien. So wurde z.B. schon frühzeitig unter seiner Leitung ein Konzept zur Nutzung einer 1 MW Aufdach PV-Anlage nach Ablauf der Einspeisevergütung für den Betreiber erarbeitet.

Neben des Studiums absolvierte er außerdem ein Praktikum in einem ausführenden Betrieb der TGA und sammelte erste Erfahrungen in der Bauleitung.

Während seiner Studienzeit unterstützte er die EEP bereits als Werkstudent im Bereich Energiecontrolling und ist nun als Energieconsultant im Team Managementsysteme beschäftigt. Dabei ist er für die Betreuung unserer Kunden der Energiemanagementsysteme, Nachhaltigkeit sowie Förderprogramme zuständig.

 

EnMF Schulung

Wir gratulieren Herrn Florian Dörschug recht herzlich zur bestandenen Prüfung zur Energiemanagement-Fachkraft (EnMF-TÜV) nach DIN EN ISO 50001. Er absolvierte den ersten Teil der Ausbildung zum Energiemanagement-Auditor beim TÜV-Süd in München.

 

Zertifikat_EnMF_FDO

Weitere News, die Sie interessieren könnten:zurück zur Übersicht
Gute Nachrichten: Spitzenausgleich verlängert -

Unternehmen des produzierenden Gewerbes erhalten auch 2019 den Spitzenausgleich bei den Strom- und Energiesteuern. Dies geht aus einer Bekanntmachung des Bundesfinanzministeriums hervor, die am 31. Dezember 2018 im Bundesanzeiger erschienen ist. Mit dem Spitzenausgleich entlastet der Bund Unternehmen des produzierenden Gewerbes, die sich einen Teil der Strom- und Energiesteuer verrechnen oder erstatten lassen können. Seit […]

Energiemanagement in Alpenhotels -

Der Tourismus ist einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren im Alpenraum. Mit über 150 Mio. Besuchern pro Jahr gehören die Alpen zu den bedeutendsten Tourismusdestinationen weltweit. Dies ist mit einem entsprechenden Mehrverbrauch an Energie verbunden, sodass der Alpentourismus nicht nur vom Klimawandel betroffen ist, sondern auch dazu beiträgt. Ohne ein strukturiertes Energiemanagement können Einsparpotenziale nur schwer aufgedeckt […]

TEST