Neuer Mitarbeiter bei der EEP – Herr Siena Omidi

Herr Omidi absolvierte sein Studium des Maschinenbaus mit Schwerpunkt Regenerative Energien an der Technischen Hochschule Köln und schloss dieses 2015 mit dem Titel Bachelor of Engineering ab. Zeitgleich erwarb er das BAFA Energieberater Zertifikat für Wohngebäude.

Während seines Studiums war Herr Omidi in mehreren Projekten tätig. In Zusammenarbeit mit einem Unternehmen erarbeitete er die technische Ausrüstung eines Berufschulgebäudes mit erneuerbarer Energie- und Speichertechnik, welches sich auf 2800 Meter Höhe in den bolivianischen Anden befindet.

Seine Bachelorarbeit schrieb er in Kooperation mit der Firma Saint Gobain. Die Thesis behandelte die Ertragssteigerungen von Photovoltaik Modulen mit Hilfe von dreidimensionalen Lichtfallenstrukturen. Hierbei wurde der Schwerpunkt auf Direkt- und Diffusstrahlung, sowie dem Vergleich von Solarglas zu 3D                                                           gedrucktem Kunststoff im Hinblick auf die Energiebilanz und dem optischen                                                       Wirkungsgrad gelegt.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         Herr Omidi wird im Bereich Vertragsmanagement tätig sein.                                                                                     Wir heißen ihn in unserem Team herzlich Willkommen.

Weitere News, die Sie interessieren könnten:zurück zur Übersicht
Gute Nachrichten: Spitzenausgleich verlängert -

Unternehmen des produzierenden Gewerbes erhalten auch 2019 den Spitzenausgleich bei den Strom- und Energiesteuern. Dies geht aus einer Bekanntmachung des Bundesfinanzministeriums hervor, die am 31. Dezember 2018 im Bundesanzeiger erschienen ist. Mit dem Spitzenausgleich entlastet der Bund Unternehmen des produzierenden Gewerbes, die sich einen Teil der Strom- und Energiesteuer verrechnen oder erstatten lassen können. Seit […]

Energiemanagement in Alpenhotels -

Der Tourismus ist einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren im Alpenraum. Mit über 150 Mio. Besuchern pro Jahr gehören die Alpen zu den bedeutendsten Tourismusdestinationen weltweit. Dies ist mit einem entsprechenden Mehrverbrauch an Energie verbunden, sodass der Alpentourismus nicht nur vom Klimawandel betroffen ist, sondern auch dazu beiträgt. Ohne ein strukturiertes Energiemanagement können Einsparpotenziale nur schwer aufgedeckt […]

TEST