Bleiben Sie auf dem Laufenden mit EEP

Energetische Inspektion von Lüftungs- und Klimaanlagen nach § 12 EnEV -

Energetische Inspektion von Lüftungs- und Klimaanlagen nach § 12 EnEV

Nach § 12 der Energieeinsparverordnung (EnEV) sind Betreiber von Klimaanlagen mit einer Gesamt-Kälteleistung von mehr als 12 kW innerhalb geregelter Fristen verpflichtet, eine energetische Inspektion durchführen zu lassen. Dabei erfolgt u.a.

  • eine Inspektion und Bewertung der Anlagenkomponenten Kälte und Lüftung hinsichtlich ihrer Energieeffizienz
  • eine Beurteilung Klima- und Gesamtkonzept Gebäude
  • eine Bewertung der Auslegung und Betriebsweise der Anlage im Verhältnis zum tatsächlichen Verbrauch
  • eine überschlägige Ermittlung des Luftwechsels sowie des Kühl- und Heizbedarfs auf Basis der Bauweise und Nutzung des Gebäudes (zum Zeitpunkt der Begehung vor Ort)
  • Formulierung von Vorschläge von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz der untersuchten Anlagenkomponenten
  • Sichtprüfung der Anlage auf Schäden und Abnutzung
  • Erstellung eines Inspektionsberichts nach den Anforderungen der DIN SPEC 15240:2013

 

Zusätzlich können optional sinnvolle Dienstleistungen durchgeführt werden, wie bspw.

  • Kühl- oder Heizlastberechnungen des Gebäudes oder Gebäudebereiche
  • Messung von weiteren Parametern wie Raumluftfeuchte, Effizienz Wärmerückgewinnung, Druckverteilung im RLT-Gerät, Umluft-Anteil, Befeuchtungsleistung, Dichtheit der Luftleitungen, Energiekennwerte des Kälteerzeugers, Effizienz der Rückkühlung, Leistungsaufnahme der Ventilatoren
  • detaillierte Berechnungen etwa der Hydraulik oder der Isolationsbedarfswerte
  • Wirtschaftlichkeitsbewertung von vorgeschlagenen Maßnahmen
  • Auf Wunsch führen wir auch eine komplette Vermessung der Anlage durch, z.B.
  • Differenzdrücke, Drehzahl Ventilator, Leistungsaufnahme Ventilator, Strömungsgeschwindigkeiten in der jeweiligen Zentraleinheit für Zu- und Abluft zur Überprüfung der Energieeffizienz der Ventilatoren und der Luftströmung
  • Luft-, Wasser und Kältemitteltemperaturen sowie Leistungsaufnahmen an allen wesentlichen Komponenten der jeweiligen Anlage zur Ermittlung des Wirkungsgrades der Kältetechnik, der Rückkühlung, der Vor-/Rücklauftemperaturniveaus, der Wärmerückgewinnung usw.

In größeren Gebäuden hat die Technische Gebäudeausrüstung (TGA) einen größeren Einfluss auf die Energieeffizienz als die Gebäudehülle, daher entspricht die energetische Inspektion der gesamten TGA weitgehend einer Gebäudeenergieberatung für Nichtwohngebäude.

 

Ihr Vorteil:

  • Die Prüfung erfolgt durch unabhängige Sachverständige und ist ausschließlich an der Sachlage orientiert
  • Sie erhalten eine fundierte Entscheidungsgrundlage für Modernisierungen am Gebäude oder an der Anlagentechnik
  • Sie profitieren von dem breiten Erfahrungshintergrund eines renommierten Sachverständigen-Dienstleisters
Weitere News, die Sie interessieren könnten:zurück zur Übersicht
Hygieneinspektion für RLT-Anlagen nach VDI 6022 -

Der Hygienezustand von Raumlufttechnischen Anlagen muss in regelmäßigen Zeitabständen überprüft werden, um eine einwandfreie, hygienische Qualität der Zuluft sicherzustellen. In der VDI 6022 wird deshalb eine periodische, hygienische Überprüfung und Kontrolle der lufttechnischen Anlage gefordert. Dies ist vom Betreiber selbstverantwortlich sicherzustellen. Die Inspektion beinhaltet dabei eine Erstinspektion vor Erstnutzung der Anlage bzw. nach Umbau sowie […]

EEP – Mitglied der Deutschen Sachverständigen Gesellschaft (DESAG) und des BSG -

Wir gratulieren unserem Teamleiter für Technische Energieeffizienz Stefan Arnold für die erfolgreich abgelegte Anerkennungsprüfung als Sachverständiger für Haustechnik der Deutschen Sachverständigengesellschaft DESAG. Er ist somit berechtigt, Gutachten für die DESAG sowie des BSG (Berufsfachverband für das Sachverständigen- und Gutachterwesen e.V.) mit dem Siegel dieser Institutionen durchzuführen und als solcher bspw. für Privatgutachten bestellt zu werden. […]

TEST