Unsere Leistungen im Detail
Energiebeschaffung

Wir finden für Sie die besten Anbieter bei Strom, Erdgas, technischen Gasen und Wärme. Und wir helfen Ihnen dabei, dass die Preise fair sind und es auch bleiben.

Unser Energieeinkauf übernimmt für Sie…

  • die Analyse der bestehenden Verträge und Kosten*
  • den Aufbau einer Datenbank Ihrer kompletten Energiezahlen als Grundlage für qualifizierte Angebote
  • nationale und internationale Ausschreibungen
  • Angebotsbewertungen und Verhandlungen von Preisen und Leistungen
  • die Vorbereitung transparenter Entscheidungskriterien
  • die ständige Beobachtung und Analyse der Energiemärkte
  • den strukturierten Einkauf, z.B. von Tranchen

 

* Eine rechtliche Prüfung nimmt auf Wunsch eine auf Energie(steuer)recht spezialisierte Anwaltskanzlei vor, mit der wir zusammenarbeiten.

Energieeinsatz/Energieeffizienz

Um Energie effizient einzusetzen, sind viele Entscheidungen nötig.

Wir helfen Ihnen, aus den möglichen Optionen die richtigen auszuwählen:

  • Eigenerzeugung mit KWK-, EEG und anderen -Anlagen und deren optimale Auslegung
  • Lastoptimierung bei Strom und Erdgas
  • technische und wirtschaftliche Optimierung Ihres Strom- und Erdgasanschlusses
  • Energie-Effizienz-Beratung
Einkaufsgemeinschaft/Einkaufsverbund

Wer Energie in größeren Mengen kauft, erhält günstigere Konditionen. Setzen Sie auf gebündelte Einkaufsmacht, denn zusammen mit anderen Unternehmen profitieren auch Sie vom liberalisierten Energiemarkt. Wir übernehmen für Sie die gesamte Koordination von der Datenerhebung über Angebotsbewertungen bis zur Vertragsgestaltung* und der Auswahl der Energielieferanten.

 

 

* Eine rechtliche Prüfung nimmt auf Wunsch eine auf Energie(steuer)recht spezialisierte Anwaltskanzlei vor, mit der wir zusammenarbeiten.

Nachhaltigkeitsprojekte/Grünstrom

Ihr Unternehmen soll „grün“ werden? Wir erarbeiten für Sie Konzepte, um nachhaltige Energien bei Ihnen einzuführen, Grünstromlieferungen zu organisieren und Kompensationsprojekte für einen CO2-freien Verwaltungsbetrieb durchzuführen.

Unsere Leistungen für Sie:

  • Energiebeschaffung
  • Projektmanagement
  • Risiko-Management
  • Einkaufsgemeinschaft/Einkaufsverbund
  • Energieeinsatz/Energieeffizienz
  • Netzeinkauf
  • Preis-Benchmark
  • Controlling
  • Contracting/Outsourcing
  • Rechnungsprüfung
  • Nachhaltigkeitsprojekte/Grünstrom
Preis-Benchmark

Wir haben die aktuelle Situation auf dem Energiemarkt immer im Blick – und Sie profitieren davon: Mit unseren Empfehlungen können Sie auf Preisschwankungen schnell reagieren und Ihr Energie-Portfolio optimieren.

Netzeinkauf/Netzanschlussoptimierung

Sie planen ein Neubauobjekt? Dann sollten Strom- und Gasanschlüsse von Anfang an richtig dimensioniert werden. Zusammen mit Ihrem Planer ermitteln wir die günstigste Anschlussvariante und behalten dabei Investitionskosten und laufende Kosten immer im Blick.

Auch bei bestehenden Objekten prüfen wir die Verträge* und verhandeln mit den Netzbetreibern vorteilhafte Konditionen aus. Wollen Sie expandieren, ermitteln wir freie Kapazitätsreserven. Wir überwachen die Anpassung der Netznutzungsentgelte sowie Bedingungen und Verträge.

Abgerundet wird unser profil durch Energieeffizienzbegehungen, die Ihnen die wirtschaftliche Nutzung von Energie mit Ihrer vorhandenen Technik aufzeigt. Darüber hinaus erarbeiten wir sinnvolle Investitionsvorschläge und erstellen aussagekräftige Entscheidungsvorlagen für Sie.

Selbstverständlich prüfen und bewerten wir auch Angebote, die Sie von potentiellen Lieferanten erhalten. Unser Wissen hilft Ihnen, Ihre Mittel richtig zu lenken und sinnvoll einzusetzen!

 

* Eine rechtliche Prüfung nimmt auf Wunsch eine auf Energie(steuer)recht spezialisierte Anwaltskanzlei vor, mit der wir zusammenarbeiten.

Risikomanagement

Energie nimmt einen erheblichen Anteil Ihrer Betriebsausgaben ein. Konsequentes Energiemanagement ermöglicht Ihnen, Ihren Gewinn zu optimieren und das Kostenrisiko zu minimieren.

Wir zeigen Ihnen…

  • welche Strategie der Energiebeschaffung zu Ihnen passt
  • wie Sie im Unternehmen die richtigen Entscheidungen treffen
  • wann der richtige Zeitpunkt zum Handeln ist
Controlling

Wo sitzen die größten Energieverbraucher in Ihrem Unternehmen, wann sind die Spitzenzeiten? Wir ermitteln, wo Sie sparen können, mit welchen Kosten Sie im kommenden Jahr rechnen müssen und wie hoch die Rückstellungen sein müssen.

Rechnungsprüfung

Zahlen Sie nur für das, was Sie tatsächlich verbrauchen und was vertraglich festgelegt wurde. Bevor Ihre Energierechnungen in die Buchhaltung kommen, sollten Sie deshalb über unseren Schreibtisch gehen. Dieser kleine Umweg lohnt sich für Sie: Viele Energierechnungen enthalten Abrechnungsfehler, die wir für Sie identifizieren. So können Sie sich möglicherweise schon bald über einen verminderten Rechnungsbetrag freuen. Wir klären alles Nötige mit Ihrem Lieferanten und halten Sie mit regelmäßigen Reportings über Verbrauch, Preis und Kosten auf dem Laufenden.

Für Sie prüfen wir:

  • Zählerdaten
  • Strom- und Erdgassteuer
  • Trafoverluste
  • Vertragskonditionen*
  • Konzessionsabgaben
  • Netznutzungsentgelte
  • Preise der Ersatzversorgung
  • Entgelte gem. Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)
  • Entgelte gem. Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWK-G)

 

* Eine rechtliche Prüfung nimmt auf Wunsch eine auf Energie(steuer)recht spezialisierte Anwaltskanzlei vor, mit der wir zusammenarbeiten.

 

Contracting/Outsourcing

Wir kennen Markt und Möglichkeiten. Zusammen mit Ihnen finden wir passende Dienstleister und Produkte für Ihren Bedarf und unterstützen Sie bei der technischen und wirtschaftlichen Umsetzung Ihres Outsourcing-Vorhabens.

Projektmanagement

Sparen Sie sich eine eigene Energieabteilung. Greifen Sie lieber auf unser
langjähriges Know-how zurück. Wir übernehmen die gesamte Projektleitung rund um
Energie – als dauerhafte Lösung oder für Einzelprojekte.

Energieaudits

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, kurz BAFA, hat auf seiner Homepage die Energieauditorenliste für verpflichtende Energieaudits nach dem EDL-G zur Verfügung gestellt.

Wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass unsere Kollegen Dieter KrammGabriel Loska und Stefan Arnold bereits in die Energieauditorenliste aufgenommen wurden.

Unsere Ingenieure weisen dadurch die notwendige Fachkunde auf, um verpflichtende Energieaudits für große Unternehmen im Sinne von § 8 des EDL-G durchzuführen.

Sie finden unsere registrierten Mitarbeiter unter folgendem Link:

https://elan1.bafa.bund.de/bafa-portal/audit-suche/showErgebnis?=&firma=eep

Alle Unternehmen nach der Nicht-KMU-Definition, sind gemäß novelliertem Energiedienstleistungsgesetz dazu verpflichtet, ein Energieaudit durch einen qualifizierten Experten durchführen zu lassen. Stichtag war hier der 05.12.2015.

Als Alternative ist die erfolgreiche Einführung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001 anerkannt, welche wir sehr gerne gemeinsam mit Ihnen realisieren.

Alle betroffenen Unternehmen müssen fortan mit Kontrollen durch das BAFA rechnen.

Hat Ihr Unternehmen das Audit bisher noch nicht durchgeführt? So empfehlen wir Ihnen, trotz der verstrichenen Frist, es umgehend nachzuholen.

Für schnelle und unkomplizierte Klärung Ihrer Fragen stehen Ihnen unsere qualifizierten Experten  gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Geförderte Energieberatung für mittelständische Unternehmen

Steigende Energiepreise zwingen vor allem mittelständische Unternehmen immer stärker dazu, sich mit dem Thema Energieeffizienz auseinanderzusetzen. Ein sparsamer Umgang mit Energie in Unternehmen kann dazu auch einen wesentlichen Beitrag zur Versorgungssicherheit als auch zum Klimaschutz beitragen.

Eine qualifizierte Energieberatung stellt für kleine und mittlere meist das richtige Werkzeug zur Umsetzung dieser Punkte dar.

Die EEP Energieconsulting GmbH steht Ihnen hierbei als qualifizierter und unabhängiger Berater gerne zur Seite.

 

Das Energieaudit (Energieeffizienzbegehung)

 Im Zuge unseres Energieaudits auf Basis der DIN EN 16247-1 (Energieauditnorm) besucht einer unserer praxiserfahrenen Ingenieure Ihr Unternehmen vor Ort. Ziel dieser Vor-Ort-Betrachtung ist die Aufdeckung energetischer Schwachstellen sowohl an der Gebäudehülle, in den Prozessabläufen als auch dem Nutzerverhalten.

Die Ergebnisse fassen wir für Sie in einem ausführlichen Auditbericht, der sowohl eine Bewertung des derzeitigen Energieverbrauchs als auch organisatorische-, mittel- und langfristig-Investive Maßnahmen, die zu einem effizienteren Betrieb Ihres Unternehmens beitragen, enthält. Außerdem zeigen wir Ihnen mögliche Förderprogramme auf, durch die Sie die Investitionskosten der Maßnahmen so gering wie möglich halten können.

Mit diesem Bericht lassen wir Sie nicht alleine. In einer persönlichen Nachbesprechung erläutern wir Ihnen detailliert die Inhalte, klären offene Fragen und erarbeiten einen gemeinsamen Weg zur bestmöglichen Umsetzung der von Ihnen gewünschten Maßnahmen.

 

Die Umsetzungsbegleitung

 Nach der Durchführung des Energieaudits liegt Ihnen zwar ein Maßnahmenbericht vor, jedoch sparen Sie durch diesen noch keine einzige Kilowattstunde ein.

Der nächste Schritt stellt daher die Umsetzung der aufgezeigten Energieeinsparpotenziale dar. Hier betritt unsere Umsetzungsbegleitung die Bühne.

Wir unterstützen Sie bei der detaillierten Ausarbeitung geplanter Maßnahmen, fordern für Sie Angebote bei Fachfirmen an und bewerten diese mit geschultem Blick basierend auf jahrelanger Erfahrung.

Während des gesamten Prozesses werden Sie sowohl von einem unserer technischen Ingenieure als auch unserer Fördermittelspezialisten begleitet, der Sie bei der Beantragung möglicher Fördermittel als kompetenter Ansprechpartner unterstützt.

Unsere Arbeit sehen wir erst als abgeschlossen, wenn alle Maßnahmen zu Ihrer Zufriedenheit umgesetzt wurden, die tatsächliche Energieeinsparung bekannt ist und die beantragten Fördergelder auf Ihrem Bankkonto eingegangen sind.

 

Förderung durch die Energieberatung im Mittelstand des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Kleine und mittlere Unternehmen, mit jährlichen Energiekosten von über 10.000 € werden durch das BAFA bei der Durchführung eines Energieaudits, mit einem Förderzuschuss von 80% (max. 6.000 €) der förderfähigen Beratungskosten unterstützt.

Die Energieberatung ist nur förderfähig, wenn Sie von einem beim BAFA registrierten Berater durchgeführt wird. Hier sind unsere Ingenieure Stefan Arnold und Gabriel Loska sowie unser Leiter Energiedienstleistungen Dieter Kramm die richtigen Ansprechpartner.

Sie sind ein Unternehmen mit Sitz in Deutschland, welches den Status eines kleinen oder mittleren Unternehmens KMU) besitzt und haben Interesse an einer hochwertigen Energieberatung, welche zusätzlich durch den Bund gefördert wird? Sprechen Sie uns gerne an. Unsere Förderspezialisten stehen Ihnen gerne unverbindlich als erster Ansprechpartner zur Verfügung.

 

 

Bafa-Förderung von Querschnittstechnologien

Das Förderprogramm für hocheffiziente Querschnittstechnologien wird bis zum Ende des Jahres 2019 fortgeführt.

„Die Förderung hocheffizienter Querschnittstechnologien ist ein wichtiger Baustein der Energiewende“, betont Dr. Arnold Wallraff, Präsident des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). „Die Verlängerung der Förderung bis zum Jahr 2019 schafft Planungssicherheit für Investoren. Gleichzeitig werden mit der neuen Richtlinie jetzt auch Investitionen in Energieeinsparmaßnahmen von Industrie und Gewerbe bezuschusst. Dies ist ein substanzieller Schritt, um die ambitionierten Energieeffizienzziele der Bundesregierung zu erreichen.“

Auf Grundlage der neuen Förderrichtlinie werden Investitionen zur Steigerung der Energieeffizienz in Unternehmen bezuschusst. Neben dem bisherigen Adressatenkreis sind nunmehr auch große Unternehmen mit mehr als 500 Beschäftigten antragsberechtigt. Zudem sind neben Ersatzinvestitionen auch Neuanschaffungen förderfähig. Zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz (NAPE) und im Rahmen der Maßnahme „Abwärme besser nutzen“ wird ein weiterer Fokus auf unternehmensinterne Maßnahmen zur Abwärmevermeidung und Nutzung von Abwärme gelegt.

Das Förderprogramm umfasst weiterhin zwei Verfahrensarten: die Förderung von Einzelmaßnahmen sowie die Optimierung technischer Systeme. Als Einzelmaßnahmen werden der Ersatz und die Neuanschaffung von Anlagen bzw. Aggregaten ab einem Netto-Investitionsvolumen von 2.000 Euro mit einem Förderbetrag von bis zu 30.000 Euro je Vorhaben (Standort) bezuschusst. Neben den bisher geförderten Querschnittstechnologien (elektrische Motoren und Antriebe, Pumpen, Ventilatoren, Drucklufterzeuger) werden zusätzlich Wärmerückgewinnungs- bzw. Abwärmenutzungsmaßnahmen innerhalb eines Unternehmens sowie die Dämmung von industriellen Anlagen bzw. Anlagenteilen als förderfähige Einzelmaßnahmen teilfinanziert.

Bei der Optimierung technischer Systeme werden wie bisher Maßnahmen auf der Grundlage eines unternehmensindividuellen Energieeinsparkonzepts gefördert, wenn eine Energieeinsparung in Höhe von 25 Prozent erzielt wird. Auf den bisher erforderlichen Einsatz von mindestens zwei Querschnittstechnologien wird verzichtet. Stattdessen muss die Investition die Schwelle von 20.000 Euro erreichen. Die Investitionen werden mit einem Förderbetrag von bis zu 100.000 Euro bzw. 150.000 Euro (mit industriellen Pumpensystemen) bezuschusst.

Haben Sie Interesse an der Umsetzung von effizienzsteigernden Maßnahmen in Ihrem Unternehmen und wollen sich keine Fördermittel entgehen lassen? Sprechen Sie uns an. Unsere in den Expertenlisten geführten Energieberater freuen sich mit Ihnen gemeinsame Lösungen erarbeiten zu dürfen.

 

Zertifizierungsberatung für Energiemanagementsystem nach ISO 50001

Mit der Einführung eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001, decken Sie mögliche Potenziale zur Steigerung der Energieeffizienz und zu Reduzierung Ihrer Energiekosten auf. Als Ergebnis sehen Sie mit welchen konkreten Maßnahmen Sie, wieviel Energie einsparen können. Doch dieses Vorgehen ist kein einmalig, sondern ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess, auch PDCA-Zyklus genannt. Nur so kann eine dauerhafte Verbesserung entstehen.

Mögliche Vorteile eines Energiemanagementsystems:

  • Verbesserung der Energieeffizienz
  • Einsparung von Energie und Energiekosten
  • Transparenz der Energieströme
  • Förderungen und Steuereinsparungen durch die Einführung eines Energiemanagementsystems
  • Verbesserung der Energiebilanz und Verringerung des CO2-Ausstosses
  • Image Verbesserung

Wir bieten Ihnen:

  • Unterstützung bei der Einführung eines Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001
  • Stellung des von der Norm geforderten Energiemanagement-Beauftragten
  • Durchführung von internen Audits in den zeitlich geforderten Abständen
  • Begleitung der Erst- sowie Rezertifizierung Ihres Unternehmens

 

Bitte sprechen Sie uns einfach auf die Möglichkeiten in Ihrem Unternehmen an.

 

Zertifizierungsberatung für das Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 oder EMAS

Neben dem Öko-Audit nach der EMAS-Verordnung, gibt es für Unternehmen noch ein weiteres Umweltmanagementsystem, das ISO 14001. Im Gegensatz zur nur in Europa gültigen EMAS-Verordnung, besitzt die ISO 14001 weltweit Gültigkeit. Der wesentliche Unterschied ist vor allem, dass öffentliche Stellen in den Prozess der Zertifizierung nicht eingebunden sind und dass die ISO 14001 keine Pflicht zur Information der Öffentlichkeit fordert.

 

Mögliche Vorteile eines Umweltmanagementsystems:

  •  Reduzierung von Schadstoffen und damit geringere Belastungen für die Umwelt
  •  Kostenersparnisse bei Abfall, Material, Wasser, Energie- und Stoffströmen
  •  Sensibilisieren der Mitarbeiter für umweltschutzrelevante Themen
  •  Verbesserung der Energiebilanz und Verringerung des CO2-Ausstoßes
  •  Image Verbesserung

Wir bieten Ihnen:

  • Unterstützung bei der Einführung eines Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001 oder EMAS
  •  Stellung des von der Norm geforderten Umweltmanagement-Beauftragten
  • Durchführung von internen Audits in den zeitlich geforderten Abständen
  • Begleitung der Erst- sowie Rezertifizierung Ihres Unternehmens

 

Bitte sprechen Sie uns einfach auf die Möglichkeiten für Ihr Unternehmen an!

 

Energieeffizienzbegehung technisch

Gegenstand der Begehung ist die Analyse der technischen Voraussetzungen, der Gegebenheiten und Zustandes Ihrer Anlagen. Außerdem erarbeiten wir Optimierungsvorschlägen für Ihre „Hardware“. Hier werden Schwachstellen und Fehleinstellungen direkt vor Ort gesucht und Lösungsvorschläge entworfen.

Sie erhalten die Erkenntnisse und Ergebnisse in einem verständlichen Abschlussbericht zusammengefasst, die Ihnen als eindeutige und nachvollziehbare Handlungsanleitung dient. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch in der Umsetzungsphase gerne zur Seite.

Detailinformationen zur_Energieeffizienzbegehung (PDF)

Energetische Inspektion von Lüftungs- und Klimaanlagen nach § 12 EnEV

Energetische Inspektion von Lüftungs- und Klimaanlagen nach § 12 EnEV

Nach § 12 der Energieeinsparverordnung (EnEV) sind Betreiber von Klimaanlagen mit einer Gesamt-Kälteleistung von mehr als 12 kW innerhalb geregelter Fristen verpflichtet, eine energetische Inspektion durchführen zu lassen. Dabei erfolgt u.a.

  • eine Inspektion und Bewertung der Anlagenkomponenten Kälte und Lüftung hinsichtlich ihrer Energieeffizienz
  • eine Beurteilung Klima- und Gesamtkonzept Gebäude
  • eine Bewertung der Auslegung und Betriebsweise der Anlage im Verhältnis zum tatsächlichen Verbrauch
  • eine überschlägige Ermittlung des Luftwechsels sowie des Kühl- und Heizbedarfs auf Basis der Bauweise und Nutzung des Gebäudes (zum Zeitpunkt der Begehung vor Ort)
  • Formulierung von Vorschläge von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz der untersuchten Anlagenkomponenten
  • Sichtprüfung der Anlage auf Schäden und Abnutzung
  • Erstellung eines Inspektionsberichts nach den Anforderungen der DIN SPEC 15240:2013

 

Zusätzlich können optional sinnvolle Dienstleistungen durchgeführt werden, wie bspw.

  • Kühl- oder Heizlastberechnungen des Gebäudes oder Gebäudebereiche
  • Messung von weiteren Parametern wie Raumluftfeuchte, Effizienz Wärmerückgewinnung, Druckverteilung im RLT-Gerät, Umluft-Anteil, Befeuchtungsleistung, Dichtheit der Luftleitungen, Energiekennwerte des Kälteerzeugers, Effizienz der Rückkühlung, Leistungsaufnahme der Ventilatoren
  • detaillierte Berechnungen etwa der Hydraulik oder der Isolationsbedarfswerte
  • Wirtschaftlichkeitsbewertung von vorgeschlagenen Maßnahmen
  • Auf Wunsch führen wir auch eine komplette Vermessung der Anlage durch, z.B.
  • Differenzdrücke, Drehzahl Ventilator, Leistungsaufnahme Ventilator, Strömungsgeschwindigkeiten in der jeweiligen Zentraleinheit für Zu- und Abluft zur Überprüfung der Energieeffizienz der Ventilatoren und der Luftströmung
  • Luft-, Wasser und Kältemitteltemperaturen sowie Leistungsaufnahmen an allen wesentlichen Komponenten der jeweiligen Anlage zur Ermittlung des Wirkungsgrades der Kältetechnik, der Rückkühlung, der Vor-/Rücklauftemperaturniveaus, der Wärmerückgewinnung usw.

In größeren Gebäuden hat die Technische Gebäudeausrüstung (TGA) einen größeren Einfluss auf die Energieeffizienz als die Gebäudehülle, daher entspricht die energetische Inspektion der gesamten TGA weitgehend einer Gebäudeenergieberatung für Nichtwohngebäude.

 

Ihr Vorteil:

  • Die Prüfung erfolgt durch unabhängige Sachverständige und ist ausschließlich an der Sachlage orientiert
  • Sie erhalten eine fundierte Entscheidungsgrundlage für Modernisierungen am Gebäude oder an der Anlagentechnik
  • Sie profitieren von dem breiten Erfahrungshintergrund eines renommierten Sachverständigen-Dienstleisters
Hygieneinspektion für RLT-Anlagen nach VDI 6022

Der Hygienezustand von Raumlufttechnischen Anlagen muss in regelmäßigen Zeitabständen überprüft werden, um eine einwandfreie, hygienische Qualität der Zuluft sicherzustellen. In der VDI 6022 wird deshalb eine periodische, hygienische Überprüfung und Kontrolle der lufttechnischen Anlage gefordert. Dies ist vom Betreiber selbstverantwortlich sicherzustellen.

Die Inspektion beinhaltet dabei eine Erstinspektion vor Erstnutzung der Anlage bzw. nach Umbau sowie eine periodische Wiederholungprüfung alle 2 bzw. 3 Jahre (2 Jahre mit zentraler Luftbefeuchtung, ansonsten alle 3 Jahre).

Aufgrund des hohen Stellenwerts einer hygienisch einwandfreien Lüftungstechnik wird die Inspektion durch unabhängige Sachverständige empfohlen.

Folgende Tätigkeiten werden im Rahmen der Inspektion durchgeführt:

  • Begehung der Technikzentrale zur Feststellung von sichtbaren Mängeln
  • Messung physikalischer Klimaparameter wie Luftfeuchte, Temperatur etc. nach normativen Vorgaben (z.B. Arbeitsschutzvorgaben) an repräsentativen Stellen in der Luftverteilung sowie Innenräumen
  • Kontrolle des Hygienezustands mit Abklatschproben an bestimmten Komponenten
  • Kontrolle des Keimgehaltes an Legionellen von Befeuchterwässern
  • Dokumentation der Ergebnisse und schriftlicher Bericht an den Betreiber mit Formulierung von Handlungsempfehlungen

Sehr gerne führen wir als unabhängiger Sachverständiger eine Hygieneinspektion für Sie durch.

 

 

Sachverständiger für Haustechnik

Die EEP ist Mitglied der Deutschen Sachverständigen Gesellschaft (DESAG) und des Berufsfachverbands für das Sachverständigen- und Gutachterwesen e.V.  (BSG).

Unser Teamleiter Technik, Herr Stefan Arnold, ist geprüfter und anerkannter Sachverständiger für Haustechnik und somit berechtigt, Gutachten für die DESAG und den BSG, mit deren Siegel durchzuführen und als solcher z.B. für Privatgutachten bestellt zu werden.

Seine fachliche und rechtliche Kompetenz wurden durch die Mitgliedschaft anerkannt.

Energieausweis

Die EEP Energieconsulting erstellt für Gewerbe und Privat Energieausweise, sowohl nach dem historischen Verbrauch als auch dem errechneten Bedarf. Energieausweise sind gesetzlich vorgeschrieben und stellen transparent den Energieverbrauch bzw. -bedarf von Gebäuden dar, etwa als Basis für Effizienzmaßnahmen.

Mitarbeiterschulungen & Energieeffizienz-Workshops

Wir führen Mitarbeiterschulungen und Energieeffizienz-Workshops u.a. für Dienstleistungs- und Handelsunternehmen durch.

 

Mitarbeiter als Erfolgsfaktor erkennen

  • Einen entscheidenden Einfluss auf die Gesamtenergieperformance hat die Schulung und die Sensibilisierung der Mitarbeiter hinsichtlich eines energieeffizienten Nutzungsverhaltens.
  • Mitarbeiter z.B. verstärkt auf kleine/alltägliche Maßnahmen, Verhaltensmuster und deren Auswirkungen aufmerksam zu machen spart häufig bis zu 10% Ihrer Energiekosten

 

Ihr Vorteil:

Checklisten als Leitfaden zur kontinuierlichen Verbesserung

  • Energiekosteneinsparung durch geringfügige Betriebskorrekturen
  • Produktivitätssteigerung durch Einbeziehung
    der Mitarbeiter (Unternehmensidentifikation)
  • Aufdecken von Verbesserungspotential durch Rücksprache mit den
    Mitarbeitern

 

 

TEST